Ecoalf

Ecoalf

Ecoalf entstand im Jahr 2009. Javier Goyeneche war frustriert über die übermässige Nutzung der weltweiten natürlichen Ressourcen und die Menge an Abfällen, die von den Industrieländern produziert wurden. Ziel war es, die erste Modeserie herzustellen, die mit recycelten Materialien die gleiche Qualität, modernes Design und technischen Fortschritt erreicht, wie die besten nicht recycelten Produkte. Javier Goyeneche wollte zeigen, dass es nicht notwendig ist, die natürlichen Ressourcen des Planeten weiter zu verschwenden. Ecoalf fokussiert deshalb in der Produktion auf Recycling und Upcycling. Es wird von alten Reifen und Plastikflaschen bis zu gebrauchter Baumwolle alles verwendet, was die die Konsumwirtschaft zurücklässt.

2015 begann das anspruchsvollste Projekt für Ecoalf: Das Weltweite upcycling der Meere Abenteuer (Upcycling the Oceans), welches dabei helfen soll, mit der Unterstützung von Fischern die Meeresböden von ihrem Schmutz zu befreien. Ein revolutionäres Projekt mit dem Hauptfokus die Meere zu reinigen und mit dem gesammelten Müll hoch qualitatives Garn für Kleidung herzustellen, welches sich überall in der Welt verbreiten und erweitern soll. Ecoalf ist die erste Modemarke aus Spanien die ein B Corp Zertifikat bekommen hat. Sie ist bekannt für Ihre Hingabe für die Menschen und den Planeten. B Corps lädt alle Geschäfte ein teilzunehmen an diesem neuen Weg. Nicht nur um das beste Unternehmen der Welt zu sein, sondern vor allem das Beste für die Welt zu sein. Zertifizierte B Kooperationen haben eines höheren Standards für soziale und Umweltleistungen, Transparenz und Rechenschaftspflicht. Ecoalf’s Vision den leichtsinnigen Verbrauch von natürlichen Ressourcen auf eine sinnvolle Weise zu stoppen liefert die Grundlage für alle weiteren Handlungen. Die Kraft des Unternehmertums soll etwas Gutes in Form einer verantwortungsvollen und transparenten Marke, die sich um die Menschen, den Prozess, das Produkt und den Planeten sorgt.

                                 

Sortieren nach:
Sortieren nach: